LED Straßenbeleuchtung
Klimaschutz ist auch in Kirchentellinsfurt ein wichtiges Thema !

Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED Technik

Die Ge­mein­de hat sich im Jahr 2019 bei dem För­der­pro­gramm des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Um­welt, Na­tur­schutz und nu­klea­re Si­cher­heit unter der Pro­jekt­lei­tung des PTJ Pro­jekt­trä­ger Jü­lich (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-​​​kom­mu­nen), für einen wei­te­ren Sa­nie­rungs­ab­schnitt der kom­mu­na­len Stra­ßen­be­leuch­tung be­wor­ben.
Der För­der­an­trag „LED Um­rüs­tung Ge­mein­de Kir­chen­tel­lins­furt Stra­ßen­be­leuch­tung“ wurde am 25.03.2020 be­wil­ligt und somit konn­ten im Jahr 2020 wei­te­re 69 Be­leuch­tungs­kör­per aus­ge­tauscht wer­den. Die Be­leuch­tungs­kör­per wur­den wie­der auf das be­reits be­währ­te Kon­zept mit der neuen LED Tech­nik um­ge­stellt.
Mit die­ser Maß­nah­me wird Strom in Höhe von circa 15.000 kWh/Jahr ein­ge­spart, über die Le­bens­dau­er der Leuch­ten be­deu­tet das eine Ver­rin­ge­rung von 181 t CO₂. Die Kos­ten der Maß­nah­me be­tra­gen rund 58.000 Euro, die För­de­rung rund 7.900 Euro.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Na­tio­na­len Kli­ma­schutz­in­itia­ti­ve in­iti­iert und för­dert das Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­um seit 2008 zahl­rei­che Pro­jek­te, die einen Bei­trag zur Sen­kung der Treib­haus­gas­emis­sio­nen leis­ten. Ihre Pro­gram­me und Pro­jek­te de­cken ein brei­tes Spek­trum an Kli­ma­schutz­ak­ti­vi­tä­ten ab:
Von der Ent­wick­lung lang­fris­ti­ger Stra­te­gien bis hin zu kon­kre­ten Hil­fe­stel­lun­gen und in­ves­ti­ven För­der­maß­nah­men. Diese Viel­falt ist Ga­rant für gute Ideen. Die Na­tio­na­le Kli­ma­schutz­in­itia­ti­ve trägt zu einer Ver­an­ke­rung des Kli­ma­schut­zes vor Ort bei. Von ihr pro­fi­tie­ren Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher eben­so wie Un­ter­neh­men, Kom­mu­nen oder Bil­dungs­ein­rich­tun­gen.


Logo_BMU






Gerne für Sie da

Ansprechpartner

Martin Lack

Leitung Fachbereich Bauen und Liegenschaften, Hoch- und Tiefbau

07121 9005-30

Martin.Lack@Kirchentellinsfurt.de

Martin Lack