Fahrräder vor dem Schlosskindergarten

Schlosskindertagesstätte

Sie finden uns mitten im Dorf und erkennen unser Haus an bunt geschmückten Fenstern und dem großen Garten. ...So bunt wie unser Schriftzug und unsere Fenster, so vielfältig sind auch unsere Angebote für Sie und Ihre Kinder. Bei uns findet alles seinen Platz, unter anderem  Ausdruck, Stärke, Talente, Kreativität und Individualität. Wir begleiten die Kinder auf ihrem Weg ins Leben und geben ihnen Unterstützung und Anregung, damit sie zu selbstbewussten Persönlichkeiten heranwachsen können. Gute, emotionale Beziehungen und eine anregungsreiche Umgebung mit vielfältigen Erfahrungsräumen unterstützen die kindliche Neugierde und ihren Entdeckungsdrang.
Im Erdgeschoss des Gebäudes sind die Bären- und Schneckengruppe (jeweils für Kinder ab 3 Jahren)untergebracht. Im Obergeschoß befindet sich die Igelgruppe, in welche bereits Kinder ab dem 2. Lebensjahr aufgenommen werden. Mit unseren „geöffneten Gruppen“ haben die Kinder in der Freispielphase von 7.30 Uhr bis ungefähr 10.15 Uhr Zeit, sich gegenseitig zu besuchen und an unterschiedlichen Angeboten teilzunehmen.

Unsere Angebote für die Kinder

  • Altersgemäßen Zugang zu Kunst, Literatur und Medienpädagogik
  • Spielend andere Länder und Kulturen kennenlernen
  • Exkursionen (z.B. Kletterhalle, Reiten, Wilhelma, Flughafen, Museen.)
  • Besuche im Seniorenheim “Martinshaus”
  • spontane oder geplante Waldtage
  • Kooperation mit der Schule, dem Obst und Gartenbau Verein, Bücherei, Zahnarzt ( Zahnprophylaxe)
  • Intensive Sprachförderung mit SPATZ , Sprachförderung im Rahmen des Orientierungsplanes
  • Angebote für die angehenden Schulkinder und jede andere Altersgruppe
  • Kinderkonferenzen (Kinder planen und gestalten Projekte und Themen mit)
  • Projektarbeit gruppenübergreifend; situationsorientierte Angebote in der Kleingruppe und in der Gesamtgruppe
  • Inklusion  behinderter und entwicklungsverzögerter Kinder
  • Verkehrserziehung in Zusammenarbeit mit der Polizei
  • regelmäßige Beobachtungen (Portfolio für jedes Kind)
  • individuelle Förderung in allen Entwicklungsbereichen
  • wöchentliche Bewegunsangebote (Sport, Rhythmik, Bewegung im Garten und in Feld ,Wald und Wiese.
  • Experimentierecke und Projekttische
  • Besuche

Unsere Angebote für die Eltern

  • ein partnerschaftliches, offenes und vertrauensvolles Verhältnis zu den Eltern
  • regelmäßige Entwicklungsgespräche
  • Elterngespräche, Austausch von Sichtweisen und Wahrnehmungen. Tür und Angelgespräche, Gegenseitliche soziokulturelle Prägungen kennenlernen.
  • Elternabende in den Gruppen
  • Elternabende gruppenübergreifend
  • Elternabende themenbezogen
  • Eltern-Kind-Aktivitäten
  • Eltern- Aktivitäten
  • hauswirtschaftliche Tätigkeiten (z.B. Kochen und Backen für und mit Kindern)
  • Begleiten von Ausflügen
  • Hospitationen
  • Teilnahme, Mitwirkung, Organisieren von Festen
  • Mitwirkung an Projekten
  • Beratung und Begleitung im Eingewöhnungsprozess

 

Worauf es uns ankommt

  • dass sich die Kinder bei uns wohl fühlen.
  • dass jedes Kind seine Gefühle äußern kann und die Gefühle anderer akzeptieren lernt.
  • dass jedes Kind durch eigenes Handeln Selbstbewusstsein und seine eigene Meinung entwickeln kann.
  • dass jedes Kind mit seinen Stärken und Schwächen angenommen wird.
  • dass die Kinder sich selbst und ihre Umgebung durch ihr Tun erfahren.
  • positive emotionale Beziehungsgestaltung
  • dass wir gemeinsam unseren Lebensraum auch außerhalb des Kindergartens erforschen und kennenlernen.
  • Bildung im Zusammenhang von Lernen, Wissen, Wertebewusstsein, Haltung und Handlungsfähigkeit
  • dass wir in einem partnerschaftlichen und offenen Verhältnis zu den Eltern stehen.
  • wir Kolleginnen stimmen in diesen pädagogischen Grundsätzen überein. Wir arbeiten gruppenübergreifend und behalten doch unsere eigene Individualität.
  • dass jedes Kind als Individuum gesehen wird.
  • dass jedes Kind sich individuell und in seinem Tempo entwickeln kann.

Wie wir es erreichen

  • Indem wir gerne fachkompetent arbeiten und jedes Kind in seiner Persönlichkeit akzeptieren.
  • Indem wir Qualitätskriterien wie Struktur-Prozess-und Ergebnisqualität sowie Haltung und Professionalität erarbeiten, überprüfen, festhalten und als Leitbild übernehmen.
  • Indem wir mit einer eigenständigen Konzeption, dem Erziehungs-, Bildungs- und dem Betreuungsanspruch gerecht werden.
  • Indem bei uns jeder weinen darf und keiner den anderen auslacht.
  • Indem wir genügend Freiraum bieten, eigene Entscheidungen treffen lassen (Partizipation)und verschiedene Möglichkeiten anbieten, um Konflikte zu lösen.
  • Indem die Kinder bei uns mit verschiedenen Materialien an unterschiedlichen Orten mit möglichst viel Zeit experimentieren können.
  • Indem wir spazieren gehen, Exkursionen machen und das Erlebte im Kindergarten zum Thema werden lassen.
  • In der Zusammenarbeit mit den Eltern, lernen wir uns kennen und arbeiten gemeinsam an unserer Erziehungspartnerschaft. Elterngespräche führen, Entwicklungsgespräche  führen, uns an Elternabenden besser kennen lernen und gemeinsame Feste feiern.
  • In dem wir den Kindergarten als Ort der Bildung, der Erziehung und der Betreuung sehen.

 

Logo Kindergarten Schloss
In der Gass 16
72138 Kirchentellinsfurt

Ansprechpartner:
Frau Theresia Scholz
Leitung Kindertagesstätte
Telefon:
07121 600910
^
Öffnungszeiten
Verlängerte Öffnungszeiten

30 Stunden/Woche:
07.30 - 13.30 Uhr  Montag - Freitag

35 Stunden/Woche:
07.30 - 14.30 Uhr  Montag - Freitag


^
Gruppen
Gruppenzahl: 3
Gerne für Sie da

Ansprechpartner

Theresia Scholz

Leitung Schlosskindertagesstätte

07121 600910

Kindergarten-Schloss@gmx.de

Theresia Scholz