Rathausplatz im Winter

Neujahrsgrüße 2022

Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.“ (Spruch aus Afrika)

Liebe Kirchentellinsfurterinnen und Kirchentellinsfurter,
ich wünsche Ihnen und Ihren Familien auf diesem Wege von Herzen alles Liebe und Gute für das neue und noch
junge Jahr 2022. Möge es für Sie ein gutes und zufriedenes Jahr werden und möge Sie die alles notwendige
Gesundheit und die Zuversicht begleiten. Der von mir auch für meine Weihnachtskarte verwendete und oben zitierte Spruch aus Afrika bringt, so meine ich, diese Zuversicht zum Ausdruck.
Wir alle wünschen uns in diesen Pandemiezeiten ein großes Stück Normalität zurück und ohne Zweifel ist unser
Leben komplizierter geworden. Was ist in dieser Zeit richtig und falsch, wem soll man Glauben schenken, welche Fakten sind fundiert und wissenschaftlich basiert und welche sollen lediglich einen Standpunkt begründen, an dem man ohne „Wenn und Aber“ festhalten möchte? Schwierig zu entscheiden, denn die „Wahrheiten“ sind oft sehr widersprüchlich. Was ich mir für uns und dieses Jahr dennoch wünsche ist, dass wir trotz unterschiedlicher Auffassungen und „Wahrheiten“ die Zuversicht an unser gesellschaftliches Miteinander nicht verlieren. Trotz aller bekannter und zum Teil schwerwiegender Folgen, die uns diese Pandemie bereitet hat, gesundheitlich wie wirtschaftlich, für jeden Einzelnen/jede Einzelne für uns, wie auch für die gesamte Gesellschaft, wir können selbst vieles tun und sei es „nur“ für uns selbst und unsere nächsten Angehörigen.
Das Miteinander und das große ehrenamtliche Engagement machen unseren Ort stark und lassen ihn lebenswert sein. Diese Zeiten verlangen nach „Toleranz anstelle von Hass“ und nach einem „Verzeihen-Können, wenn Fehler gemacht wurden“. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass diese innere Haltung der richtige Weg ist und uns alle auch in schwierigen Zeiten gut durch das Jahr kommen lässt.

Der Ausblick auf die kommenden Aufgaben, neben der Pandemie, sind für uns im Gemeinderat und in der Rathausverwaltung herausfordernd, doch auch hier waltet die Zuversicht und die Überzeugung, dass wir zahlreiche Projekte zu einem guten Ergebnis führen werden. Wir haben uns für ein neues Sanierungsgebiet im Programm der städtebaulichen Erneuerung des Landes BW beworben. Sollten wir zum Zuge kommen, können wir das Projekt „Schafstall“ genauso anpacken wie die Sanierung der „alten Turn- und Schwimmhalle“. Das Große Schloss soll vollends feierlich eingeweiht werden, wenn das derzeit entstehende Museumskonzept in den dafür vorgesehenen Räumlichkeiten umgesetzt wird. Ein lange gehegter Wunsch in unserer Kommune steht zur Umsetzung ebenfalls in diesem Jahr an: die Sanierung der Pausenhöfe unserer Graf-Eberhard- Schule.
Ich hoffe auch, dass in diesem Jahr die Feiern und Aktivitäten unserer Vereine nicht zu kurz kommen, selbst wenn es im Moment noch keine wirklich verlässliche Planungsperspektive dafür gibt. Ob der terminierte Bürgerempfang im Frühjahr stattfinden wird, wage ich, Stand heute, eher zu bezweifeln. Ganz sicher jedoch wird die Bürgermeisterwahl in diesem Jahr, voraussichtlich im Oktober, stattfinden, denn meine Amtszeit endet nach acht Jahren am 31.12.2022.

Ein Jahr liegt vor uns, dem wir mit großen Erwartungen begegnen. Nehmen wir es mit Freude und Zuversicht an
und möge es für Sie und Ihre Familien ein gutes Jahr werden. An dieser Stelle möchte ich mich für all das geleistete ehrenamtliche Engagement und für die hauptamtliche Arbeit in unserem und für unseren Ort bedanken.
Ich freue mich auf die vielen kommenden Gelegenheiten zur Begegnung und zum Gespräch mit Ihnen und freue mich auf ein neues Jahr voller Chancen und Möglichkeiten in unserem schönen und lebenswerten Ort Kirchentellinsfurt.

Ihr
Bernd Haug
Bürgermeister