Ihr Ansprechpartner

Wirtschaftsförderung

Begriff
Wirtschaftsförderung ist eine Vielzahl von Maßnahmen mit denen die Gemeinde versucht, über die Beeinflussung der lokalen Standortbedingungen für die gewerbliche Wirtschaft die Wohlfahrt ihrer Einwohner zu verbessern.

Ziele
- Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen
- Schaffung und Erhaltung einer ausgewogenen Wirtschafts- und 
  Infrastruktur
- Stärkung der Wirtschafts- und Finanzkraft der Gemeinde

Arten
Direkte Wirtschaftsförderung:
Nur im Rahmen der Gestze zulässig.

Indirekte Wirtschaftsförderung:
Schaffung von günstigen Rahmenbedingungen und Standortvorteilen.
- Infrastruktur (z.B. Verkehrserschließung, Baugebiete, Bauleitplanung)
- Serviceleistungen (z.B. Vermittlung von Gewerbeflächen)
- Ordnungspolitik (z.B. Parkgebührenregelung, verkausoffener Sonntag)

Gründe
Neuansiedlungen sind rückläufig, daher gewinnt die Pflege von vorhandenen Betrieben immer mehr an Bedeutung. 
Wirtschaftsförderung soll ein Standortwechsel von Unternehmen vermeiden.